Home
Praxisablauf
Lage / Anfahrt
Notdienste
Implantate
DentoSafe
Zahnaufhellung
Zahnschmuck
Links
Service
Impressum
  MicroPlant-Implantate Praxis Dr. H. de Buhr  >> EINGANG <<

Ein besonderes Problem in der Zahnmedizin stellt die Versorgung des zahnlosen Unterkiefers dar, weil Prothesen hier häufig keinen Halt finden, rutschen und beim Sprechen stören.
Das MicroPlant-System (
Fa. Brasseler - Komet) schafft in solchen Fällen einfach und preiswert Abhilfe. Die kleinen Implantate erfordern nur einen minimalen Eingriff. Die Prothese wird durch Magnete oder kleine “Druckknöpfe” fixiert.

... und so wird’s gemacht:

Implantatbett schaffen Implantat einschrauben
Zahnfleisch vernähen

Erster Behandlungsschritt:
Die Implantation erfolgt unter lokaler Betäubung. In der Eckzahngegend rechts und links wird mit einem sterilen Bohrer das Implantatbett geschaffen und das sterile Implantat eingeschraubt.
Das Zahnfleisch darüber wird vernäht und 3 bis 4 Monate gewartet, bis die Implantate fest mit dem Kiefer verwachsen sind.

O-Ring-Primäranker

Zweiter Behandlungsschritt:
Nun wird das Zahnfleisch über den Implantaten vorsichtig entfernt und die Pfosten in die Implantate eingeschraubt.
Die Pfosten schauen aus dem Zahnfleisch heraus und dienen als Verbindung zur Prothese.

O-Ring-Primär- u. Sekundäranker

Dritter Behandlungsschritt:
Nach weiteren 14 Tagen ist das Zahnfleisch um die Pfosten abgeheilt und die Verbindungselemente können in der Prothese befestigt werden.
Damit ist die Behandlung abgeschlossen.

Magnet - Primäranker im Mund

So stellt sich die Versorgung mit Magnet-Implantaten nach Abschluss der Behandlung im Mund und an der Prothese dar.

Magnet - Sekundäranker im Zahnersatz

SEITENANFANG     ZURÜCK    NÄCHSTE SEITE

Letzte Aktualisierung am 30.12.2015.
Optimiert für Internet Explorer 4.x oder höher und eine
 Auflösung von 800 x 600 Pixel bei mittlerer Schriftgröße.
© 2001-2014  Dr. Henry de Buhr -  Nee Straat 1  - 26434 Hooksiel -  Tel. 0 44 25 / 6 36